Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/annigoestochina

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine ersten Tage...

hallo ihr lieben,

jetzt bin ich schon 4 Tage hier und mein erstes Wochenende steht vor der Tür. Ich habe jetzt mal Zeit gefunden, ein bisschen ausführlicher zu schreiben. Ein Wort fast es ziemlich gut zusammen: überweltigend! Die Stadt kann man eigentlich nicht in Worte fassen, das kann ich jetzt schon sagen, obwohl ich aus meinem Viertel bisher noch gar nicht heraus gekommen bin. Natürlich abgesehen von meinem Weg zur Arbeit, der pro fahrt so ca 1 Std dauert. Ich nehme den Evonik shuttle, der fast vor meiner Haustür abfährt. Täglich um halb 8 geht es los. Um 17 uhr geht es dann nach Hause, sodass ich eigentlich immer um 18 uhr Zuhause sein kann.  Der Verkehr ist schlimmer als in Paris und Brüssel, ich hätte nicht gedacht, dass das möglich ist. Man muss sich im Prinzip ans Hupen als Dauergeräuschpegel gewöhnen. Was hier auf den STraßen abgeht ist krasser als Autoscooter, sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich hatte schon mindestens 3 Herzinfakte, aber alle sagen mir, da gewöhne ich mich noch dran. Ich habe mich gestern mit einer chinesin unterhalten, die auf meine Frage, in welcher europäischen Stadt Sie gerne eine Zeit lang leben würde, mir die Antwort "Berlin" gab. Mit der Begründung, sie habe jetzt so lange in der Großstadt Shanghai gelebt, jetzt wolle Sie mal das Dorfleben bzw. Kleinstadtleben testen. Der Tatsache, dass Berlin 4 millionen Einwohner hat, war sie sich bewußt. Aber was sind schon 4 gegen 23 Millionen?! Da musste ich schon ein bisschen schmunzeln.

Mittwoch abend hatte ich schon die Gelegenheit ein wenig das Nachtleben hier zu entdecken. Mit ein paar Arbeitskolleginnen war ich im Zapata's, wo Mittwochs immer ladys night ist. Der Spruch über der Bar." Men without shirt - no drinks; Women without shirt - free drinks" war bitterer Ernst! Die Mädels haben sich aufgeführt, wie bei Coyoty Ugly (ein Anreiz für meine Recklinghäuser Jungs doch noch vorbei zu kommen). Die hot pants der Mädels sind kürzer als jeder Gürtel, genau wie die Oberteile. Die Ausschnitte dabei Vulkangroß! Dazu feht einigen chinesinnen leider das Takt- bzw. Rhytmusgefühl. Im Prinzip erinnerte mich das Tanzen zurück an die Zeit, in der ich den Hula Hoop reifen für mich entdeckt habe. Ich hatte meinen Spass, mir das Spektakel anzuschauen....Das wird wiederholt! Außerdem gab es free frozen magaritas, das kann man sich ja nicht entgehen lassen.

Mein Appartment ist wirklich gut, für chinesische Standards, wie ich jetzt erfahren habe. Es ist komplett ausgestattet, sauber und geräumig (wenn auch nicht wie angekündigt 90 qm). Neben einem großen Doppelbett habe ich eine Ausklappcouch, das wird meinen Besuch freuen. Auch eine Klimaanlage habe ich in Wohn- und Schlafzimmer! Natürlich gibt es einen Reiskocher Die Wohnung liegt im 31 Stock, der Blick über das Häusermeer ist genial. Das Fitnessstudio im Untergeschoss (das ich frei benutzten darf) ist eher semi-schön bzw. etwas ranzig, aber im Vergleich zum Indoor-Pool immer noch purer Luxus. Den Pool würde ich selbst bei +50 grad nicht für eine Millionen Euro nutzen, wiederlich! But oh well, ansonsten hat es mich super getroffen.

Ich würde gerne Bilder hochladen, aber die Internetverbindung lässt das leider nicht zu, da muss ich mir nochmal was ausdenken.

Gestern habe ich mir ein bisschen Zeit genommen, um im Supermarkt herumzustöbern. Neben Hühnerfüßen, Schlangen, Fröschen und Kröten, gab es auch faszinierende Früchte, die ich im Laufe der Zeit alle mal probieren werde. Dieser Supermarkt, mit überwiegend chinesischen Produkten, ist dann auch gleich viel günstiger, als der erste, in dem ich bei meiner Ankunft war.

Heute habe ich in der Mittagspause company Yoga ausprobiert, das ist 2 mal die Woche während der Arbeitszeit. Da habe ich mich gleich angemeldet, auch wenn es etwas peinlich war, da ich a) die ungelenkigste Person ever bin, und b) die chinesen biegsamer als gummi sind. Ich habe zwar nichts verstanden, aber es war gut für meine Rücken. Also: check!

Jetzt freue ich mich auf mein Wochenende mit Thilo! wünsche euch ein auch ein schönes WE!

Fühlt Euch gedrückt, bis bald!

5.7.13 09:02
 
Letzte Einträge: zweites Wochenende und Alltag, Typisch China, Peking 1, Peking 2 und Hongkong, Nachtrag Typisch China


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung